Impuls-Vortrag: gerechtes Teilen

Pastor Rolf Herrmann sprach heute über den Text im Hebräerbrief 13, Vers 16 über das Teilen:

Einleitend erzählte er die Geschichte der Swabidudaps, wie diese ihre Unbekümmertheit des Teilens verloren und sich nichts sehnlicher wünschten, als diese wieder zurückzuerlangen:

Impuls-Vortrag: Kinder-Segnung oder -Taufe?

Heute spricht Pastor René Mühe über das Segnen von Kindern anstelle der in unserem Kulturkreis üblichen Kindestaufe. Hintergrund ist das biblische Verständnis der Taufe: Verstehen, Umkehren, Taufen (Apostelgeschichte 2, 36-47). Wichtig dabei ist, dass der Täufling versteht auf welchen Namen er sich taufen lässt und dass er bereit dazu ist, sein bisheriges (sündiges) Leben hinter sich zu lassen, um als neuer Mensch wiedergeboren zu werden. Kinder können noch nicht verstehen. Deshalb werden in der Bibel die Kinder gesegnet – wie in Markus 10, 13-16 zu lesen ist.

Hier nochmal die in der Predigt erwähnte 5-Finger-Methode zum Bibellesen:

Suche Dir einen gemütlichen, stillen Platz. Schalte Dein Handy aus und beginne mit einem Gebet. Sag Gott einfach, dass Du jetzt da bsit und bitte ihn, Euch eine gute, gemeinsame Zeit zu schenken. Nun lies den Bibeltext, dann ein zweites Mal. Folgende fünf Schritte können Dich dabei leiten:

1. Daumen: Was gefällt dir am Text? Was findest Du gut / begeisternd?

2. Zeigefinger: Worauf macht dich der Text aufmerksam? Worauf will er Dich hinweisen oder ermahnen?

3. Mittelfinger: Was findest Du nicht so gut am Text? Worüber ärgerst Du Dich?

4. Ringfinger: Was sagt der Text über die Beziehung zwischen Gott und den Menschen / und Dir? Wo steckt in diesem Text eine Zusage / ein Versprechen von Gott?

5. Kleiner Finger: Was kommt in diesem Text zu kurz? Worüber hättest Du gerne mehr erfahren?

Beende diese Zeit mit einem Gebet.

Impuls-Vortrag: Gerechtigkeit für alle

Pastor Christoph Vollmer aus Detmold hat für uns seinen freien Sonntag gegeben, um uns vom Unterschied zwischen der irdischen Gerechtigkeit und der himmlischen Gerechtigkeit durch Jesus zu berichten. Hört mehr darüber in diesem Beitrag:

Wir Danken Dir, Christoph, für diesen Impuls heute und wünschen Dir und Deiner Gemeinde Gottes Segen.

Impuls-Vortrag: Corry Ten Boom (2)

Heute sprach René Mühe noch einmal über „Das Vorbild im Glauben: Corry ten Boom“, die mutige und unerschütterliche Niederländerin, die während der Nazi-Besatzungszeit der Niederlanden zahlreichen Juden das Leben rettete. Und über Ihre Zeit im Konzentationslager Ravensbrück, wo Sie unermüdlich Ihren Mitgefangenen das Erlösungswerk Jesu verkündete und aus einer geschmuggelten Bibel vorlas. Nach Ihrer Befreiung aus der Gefangenschaft wurde sie zu einer „Landstreicherin Gottes“ und verkündigte weltweit Gottes Wort – auch in Gefängnissen, denn die Situation der Gefangenen kannte Sie aus eigener Erfahrung nur zu gut. Die Holocaustgedenkstätte Yad Vashem zeichnete sie mit dem Ehrentitel „Gerechte unter den Völkern“ aus. Doch hört selbst die ergreifende und emotional sehr bewegende Geschichte dieser beeindruckenden Frau, die viele von uns zu Tränen rührte: