Danke Nanny, für viele Kindergottesdienste!


Heute feierten wir einen wirklich schmerzhaften Abschied – und dies völlig ohne Tränen.
Im Gegenteil! Wir durften uns mit unsere Schwester Nanny über ihre vielen Kindergottesdienst-Leitungen in der Vergangenheit freuen. Durch den beständigen Zuwachs neuer Mitglieder und Gäste kann Nanny nun einen Ihrer Dienste für unserer Gemeinde abgeben. Auch diesen reichen Segen empfinden wir als ein Geschenk Gottes.
Die Kinder bildeten ein Blumenspalier und bezeugten Nanny Ihre Dankbarkeit.

Impuls-Vortrag: Gerechtigkeit für alle

Pastor Christoph Vollmer aus Detmold hat für uns seinen freien Sonntag gegeben, um uns vom Unterschied zwischen der irdischen Gerechtigkeit und der himmlischen Gerechtigkeit durch Jesus zu berichten. Hört mehr darüber in diesem Beitrag:

Wir Danken Dir, Christoph, für diesen Impuls heute und wünschen Dir und Deiner Gemeinde Gottes Segen.

Follow me: Isa auf WhatsApp folgen

Isa hat jetzt eine WhatsApp-Gruppe eingerichtet. Damit wir hautnah miterleben können was sie in der Jüngerschaftsschule so alles erlebt.

Interesse? Einfach Isa per WhatsApp anschreiben, mit der Bitte in ihre Gruppe aufgenommen zu werden. Legt dazu in Eurem Smartphone einen Kontakt an für Isa: null-eins-sieben-sechs 77966471 und schreibt ihr eine Nachricht. Viel Spaß!

Gesucht: Video Know-How zur Ehre Gottes

Für ein neues Projekt in der Jugendarbeit soll Video- und Tonmaterial aufgenommen und geschnitten werden. Ziel des Projekts ist es, Musikvideos wie in diesem Beispiel zu erstellen:

Never Let Go Of Me | Shipwrecked VBS

Wer kennt sich aus mit Video-Aufnahmen und Video-Schnitt Software? Bitte erkundigt Euch im Kreis Eurer Freunde und Kollegen. Über zahlreiche Rückmeldungen freut sich unser Team „Junge Generation“. Bitte schreibt uns an folgende Mailadresse: video@bruchmuehlen.feg.de

Segnen – Haus um Haus

Mit unserer Hauskreis-Kleingruppe – einschließlich unserer vierbeinigen Begleitung Manya – unternahmen wir heute bei strahlendem Sonnenschein einen Gebets-Spaziergang. Wir streiften durch ein Wohngebiet in der Stadt Melle. Bei zahlreichen Häusern verspürten wir den Impuls des Heiligen Geistes, dass diese sowie deren Bewohner Gottes Segen benötigten. So blieben wir stehen und spendeten im gemeinsamen Gebet den reichen Segen des Allmächtigen Gottes, unseres Herrn.
Es war eine schöne Erfahrung, aktiv im Gebet für andere einzustehen.

Danke Jesus!